Unser Wandaufbau - mit besten Argumenten

Natürliches ist altbewährt, deshalb bleiben wir dabei und geben lediglich neue Formen!

Schichtaufbau der Holzrahmenbau Außenwand von außen nach innen:

Ebene 1: Fassadenbekleidung als Wetterschutz

Bezüglich der Außengestaltung müssen keinerlei Einschränkungen in Kauf genommen werden.
Je nach Vorliebe kann zwischen verschiedenen Holzverschalungen aus naturbelassenem Lärchenholz,
farbigen Holzprofilen mit Farbgarantie, modernen Fassadenplatten in interessanten Dekoren oder Putz gewählt werden.

Ebene 2: Hinterlüftung:

Durch die diffusionsoffene Konstruktion der Außenwand kann Feuchtigkeit aus dem Inneren die Wand durchwandern und wird an dieser Stelle an die Außenluft abgeführt. Außerdem trocknet Leckwasser, welches bei Schlagregen eventuell durch die Außenfassade eindringt ab, ohne die Kernwand zu beschädigen.

Ebene 3: 2. Regenwasser-Schutzschicht, Winddichtebene und zus. Wärmedämmung

Als Abschluß der Kernwand nach außen dient eine Holzfaserdämmplatte, mindenstens 60mm Dicke und hoher Dichte, die durch Ihre speziellen konstruktiven Eigenschaften drei Funktionen gleichzeitig übernehmen kann.
Die Beschichtung der Außenseite mit Natur-Latex wirkt als zusätzliche Regenwasser-Schutzschicht und gewährt auch bei längerer Feuchteeinwirkung eine trockene Kernwand.
Die Nut- und Feder- Stoßverbindung schließt die Wärmedämmung winddicht vom Außenklima ab und verhindert unkontrollierte Konvektion von Wärme aus der Dämmebene. Zusätzlich verbessern die guten wärmetechnischen Eigenschaften von Holzfaserplatten den U-Wert der Wand und reduzieren Wärmebrücken erheblich.
Das hohe Gewicht der Platte bietet durch die hohe Wärmespeicherkapazität hervorragenden sommerlichen Hitzeschutz.

Ebene 4: Wärmedämmung und Holzrahmenkonstruktion

Das Traggerüst des Holzhauses bilden Konstruktionshölzer im Querschnitt 60/140mm (evtl. -240mm), die im Rasterabstand von 62,5cm angeordnet sind und deren Zwischenraum vollständig mit Dämmstoff aufgefüllt wird, was für die ausgezeichneten Wärmedämmungs- Eigenschaften des Holzhauses sorgt. Der Dämmstoff wird press in alle Freiräume der Konstruktion eingepaßt und besteht sinnvollerweise ebenfalls aus ökologischer Holzfaserdämmung. Eine Wärmedämmung, die Feuchte reguliert und durch die hohe Masse einen ausgezeichneten sommerlichen Hitzeschutz bietet.

Ebene 5: Statische Aussteifung

Die innere Beplankung der Holzrahmen mit formaldehydfreien OSB4 Platten sorgt für die statische Standsicherheit der Konstruktion. Wahlweise ist hier auch eine diagonal verlegte natürliche Holzbeplankung denkbar.

Ebene 6: Diffusionsregulierung und Luftdichtebene

Ein Kraftpapier, wir verwenden keine Kunststofffolien, gewährleistet den gleichmäßigen Feuchteaustausch durch die Wandkonstruktion. Die entscheidende Funktion dieser Ebene ist jedoch der luftdichte Abschluß des Innenraumklimas gegenüber der Wärmedämmung, so daß keinerlei Konvektionswärmeverluste oder unkontrollierte Feuchteströme die Konstruktion gefährden und deren ausgezeichneten Wärmedämmwert beeinträchtigen können. Alle Stöße sind daher mit speziellen Klebebändern verklebt. Fugen zwischen Fenster bzw. Türen und Wandausschnitten werden dauerhaft dicht überbrückt.

Ebene 7: Installationsebene

Um Ebene 6 in ihrer Dichtigkeit nicht zu beeinträchtigen, schaffen wir hier genügend Platz zur Verlegung von Heizungs.- sowie Elektroinstallation ohne in die Kernwand des Holzraumbau einzudringen. Auch ein nachträgliches Verlegen von Leitungen funktioniert problemlos, da sich um die komplette Außenhülle ein versteckter Kabelschacht befindet. Zur nochmaligen Verbesserung der Wärmedämmung findet sich hier optional noch Platz für zusätzlichen Dämmstoff. Wir dämmen diese Installationsebene wahlweise mit Hanf oder flexiblen Holzfaserdämmplatten.

Ebene 8: Innenbeplankung

Die abschließende Schicht nach innen wird individuell nach Geschmack gestaltet. Gipsfaserplatten mit Strukturputz oder schlicht gestrichen lassen sich ebenso problemlos realisieren wie Holzpaneele jeglicher Art.Sie haben die Wahl aus Massivholzplatten mit edelstem Echtholz. Lehm und Putz aus feinkörnigem Edel-Lehmputz lassen sich ebenfalls problemlos applizieren und beeinflussen das Wohnraumklima extrem positiv.

Kontaktdaten

Rudolf Lindmeier
Holzbau GmbH
Gärtnerstr. 31 und 33
94127 Neuburg am Inn

Tel.: +49 (0) 8502 - 91 26 0
Fax: +49 (0) 8502 - 91 26 26

E-Mail: info@holzbau-lindmeier.de

Google+ Anbindungen
Rudolf Lindmeier Dipl.Ing.(FH)
Rudolf Lindmeier Holzbau-Zimmerei Passau
Gartensauna - Wellness und SPA

Folgen Sie uns auf google+

×

Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Mehr Infos